Monthly Archives: Januar 2019

Relaunch des FID avldigital.de für LiteraturwissenschaftlerInnen

avldigital.de, das Fachportal für die Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, wurde einem Relaunch unterzogen. Neben einem frischen Layout finden sich bei den Kollegen aus Frankfurt am Main neue Inhalte und Funktionen:

  • Im Modul Recherchieren (https://www.avldigital.de/recherchieren/) können Sie nun in mehr als 200.000 Nachweisen von Büchern, Zeitschriftenaufsätzen und E-Books aus der Literaturwissenschaft recherchieren.
  • Das Modul Publizieren (https://www.avldigital.de/publizieren/) umfasst weiterhin die bewährten Open-Access-Publikationsangebote des FID.
  • Im Modul Vernetzen (https://www.avldigital.de/vernetzen/) bietet der FID tagesaktuelle Meldungen aus der komparatistischen Forschung per E-Mail, via Twitter und als RSS-Feed (https://www.avldigital.de/de/vernetzen/neuigkeiten-abonnieren/).
  • Im Modul Vernetzen kann man komfortabel eigene Calls for Papers, Veranstaltungsankündigungen, Stellen- und Stipendienausschreibungen melden: https://www.avldigital.de/de/vernetzen/einreichen/.
  • Im ForscherInnen-Verzeichnis (https://www.avldigital.de/vernetzen/ForscherInnen) kann man nach einer einfachen Registrierung die Forschungstätigkeit sichtbar nach außen tragen und Kolleg*innen finden, die Forschungsinteressen teilen. Das Modul enthält darüber hinaus ein Verzeichnis von komparatistischen Forschungseinrichtungen, Projekten und Webangeboten.

avldigital.de ist ein Angebot des Fachinformationsdiensts Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (FID AVL), der seit 2016 an der Universitätsbibliothek Frankfurt entsteht und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wird. Derzeit beginnt das Projekt seine zweite Förderphase (2019-2021). Weitere Informationen unter https://www.avldigital.de/de/ueber-uns/ oder direkt beim Ansprechpartner Jakob Jung unter info [at] avldigital [dot] de.