Monthly Archives: Juni 2019

Neue adlr.link-Lizenz: Mehr E-Books im Katalog

Ab sofort haben adlr.link-Nutzende eine größere Auswahl an E-Books: Dank einer neuen Kooperation mit dem Anbieter ProQuest war es uns möglich, die FID-Lizenz für E-Books erheblich auszuweiten. Nun stehen rund 14.000 E-Books für einen sofortigen Zugriff bereit. (Zum Vergleich: Die alten Lizenz erlaubte nur knapp 500 Bücher.) Alle E-Books können ganz einfach über das adlr.link-Portal recherchiert und aufgerufen werden. Die ersten fünf Minuten Lesezeit sind immer frei, dann werden Nutzende aufgefordert, die Ausleihe per Mausklick zu bestätigen. Für die Ausleihe entstehen natürlich keine Kosten für die Nutzenden!

adlr.link nun mit neuem Katalogindex K10plus

Wikimedia Commons | Lencer | CC BY-SA 3.0

Im März fusionierten die Bibliotheksdatenbanken des Südwestdeutschen Bibliotheksverbundes (SWB) und des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (GBV) unter dem Arbeitstitel K10plus zu einer gemeinsamen Datenbank mit über 180 Millionen Nachweisen. Nach diversen Anpassungen nutzt nun auch adlr.link Daten aus dem K10plus.

adlr.link kann damit auf einen Datenpool von Bibliotheken aus insgesamt 10 Bundesländern zurückgreifen und diesen fachbezogen zuschneiden. Auf diese Weise werden auch neue Kataloganreicherungen wie z. B. Inhaltsverzeichnisse neu in adlr.link zu finden sein. Schließlich wird der adlr.link-Katalog ab sofort auch wieder wie gewohnt mit Updates versorgt.