FAQ

Benötigen Sie Hilfe? Hier haben wir Ihnen die häufigsten Fragen und Antworten zu adlr.link zusammengestellt.

Direkt springen zu Registrierung und Konto | Recherche | Zugang zu Literatur | Spezielle Funktionen
 


 

Die häufigsten Fragen und Antworten

Was ist adlr.link?

adlr.link (gesprochen: „Adler“, wie der Vogel) steht für Advanced Delivery of Library Resources for Communication, Media and Film Studies.

adlr.link ist das zentrale Nachweisportal für alle, die sich für Kommunikation, Film, Fernsehen oder Medien allgemein interessieren oder in diesem Gebiet arbeiten, forschen, lehren oder studieren. Mehr Informationen über uns finden Sie hier.

Wie kann ich mich registrieren?

Um sich für adlr.link zu registrieren, klicken Sie im adlr.link-Portal auf den Link „Neu hier? Jetzt registrieren“.

Geben Sie anschließend Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und ein Passwort Ihrer Wahl ein. Sie müssen außerdem noch eine Nutzergruppe angeben.

Wir senden an die angegebene E-Mail-Adresse eine Mail mit einem Bestätigungslink, um sicherzustellen, dass die Mailadresse problemlos erreichbar ist. Klicken Sie auf diesen Link und loggen Sie sich anschließend mit Ihrer Mailadresse und Ihrem Passwort ein. Nun müssen Sie nur noch Ihr persönliches Profil vervollständigen und die Registrierung ist abgeschlossen.

Warum muss ich eine Heimatbibliothek angeben?


Als Heimatbibliothek geben Sie bitte diejenige Bibliothek an, die Sie an Ihrem Wohn- oder Arbeitsort nutzen und bei der Sie idealerweise auch ein Benutzerkonto besitzen.

Bei Büchern und elektronisch verfügbaren Zeitschriften können wir Ihnen dann gleich bei der Suche anzeigen, ob das Buch bei Ihnen in der Bibliothek vorhanden ist oder ob Sie einen Zeitschriftenartikel sofort elektronisch abrufen können, weil er über Ihre Einrichtung lizenziert ist. In der Regel finden Sie dann dort direkt einen Link zum Artikel oder Sie klicken auf den DOI, den Digital Object Identifier des Artikels.

Außerdem nutzen wir diese Information, um Ihnen Fachdatenbanken anzuzeigen, die über Ihre Bibliothek für Sie lizenziert sind.

Wie suche ich in adlr.link?

Bei adlr.link ist die Recherche vergleichbar mit einer Suchanfrage bei Google: Nach Ihrem Suchbegriff wird in allen vorhandenen Quellen gesucht und die Ergebnisse werden standardmäßig mit einem automatischen Ranking sortiert. Der Unterschied zu einer Katalog- oder Metasuche ist, dass auch Volltexte und andere Kataloganreicherungen durchsucht werden können, z. B. Inhaltsverzeichnisse. Natürlich können Sie die Suche jederzeit nach bestimmten Suchkriterien eingrenzen, etwa nach einem bestimmten Autor, Erscheinungsjahr oder einem bestimmten Medium.

Mittels der Tabs „alle“, „Texte“ und „AV-Medien“ können Sie Ihre Suche gezielt auf Textquellen oder aber audiovisuelle Medien beschränken. Die Tabs finden Sie immer oberhalb des Suchschlitzes.

Auch eine erweiterte Suche ist möglich, sodass Sie von Beginn an gezielt nach einem Autor oder Titel suchen können.

Ihre Suchergebnisse können Sie über Facetten am rechten Rand der Ergebnisliste weiter eingrenzen, z. B. indem Sie nur nach Online-Ressourcen oder nur nach Videos oder nur nach Literatur in englischer Sprache und mit einem bestimmten Erscheinungsjahr suchen. Dabei sind alle Facetten einzeln an- und abwählbar und Sie können alle Facetten miteinander frei kombinieren.


Je nachdem, was Sie gesucht haben, bekommen Sie bei adlr.link verschiedene Suchergebnisse, zum Beispiel:

Open Access-Dokumente


Open Access-Ressourcen werden in den Suchergebnissen bereits mit einem entsprechenden Hinweis gekennzeichnet, sodass Nutzende schnell frei zugängliche Ressourcen erkennen können. Bei Open Access haben Sie immer unmittelbar Zugang zu der Ressource über einen Link.

Es gibt manche Ressourcen, die als Open Access zweitveröffentlicht wurden. adlr.link prüft bei allen Online-Ressourcen mit einem DOI, ob eine frei zugängliche Zweitveröffentlichung vorliegt. Wenn dies der Fall ist, wird ein zusätzlicher Link „Zweitveröffentlichung vorhanden (Open Access)“ angezeigt, sodass diese Ressourcen auch dann zugänglich ist, wenn etwa Ihre Heimatbibliothek die Zeitschrift oder das Buch nicht lizensiert haben.


Bei allen Ressourcen, die nicht Open Access sind, haben Sie verschiedene Möglichkeiten, an die gewünschten Titel zu gelangen. In dieser FAQ haben wir Ihnen unter dem Abschnitt „Zugang“ einige Tipps bereitgestellt.

Printbestände

Bei gedruckter Literatur zeigt der adlr.link-Katalog direkt an, ob ein Buch in Ihrer Heimatbibliothek vorhanden ist oder nicht, wenn Sie bei der Suche sich eingeloggt haben. Wenn Ihre Bibliothek die Daten bereitstellt, zeigen wir auch direkt die Signatur des Buches an. Die Anzeige gibt nur Auskunft, ob ein Buch generell vorhanden, nicht jedoch, ob es zu diesem Zeitpunkt gerade entliehen ist.

Außerdem zeigen wir bei den meisten Titeln zusätzlich bis zu zehn Bibliotheken in Ihrer Nähe an, in denen das gesuchte Medium vorhanden ist.

Die Verfügbarkeitsanzeige ist derzeit nicht möglich für Nutzende aus Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Österreich und der Schweiz. Nutzende aus diesen Regionen haben einen alternativen Suchbutton zur Verfügung, mit dem eine Abfrage im jeweiligen Bibliotheksverbund gestartet werden kann.

E-Books

Hier können Sie als angemeldeter Nutzer per FID-Lizenz direkt auf ein FID-eigenes E-Book-Portfolio zugreifen. adlr.link weist aber auch viele E-Books mit Nationallizenzen oder einer besonderen Verlagslizenz nach. Hier werden Ihnen etwaig vorhandene Lizenzen oder gedruckte Parallelausgaben direkt angezeigt.

Zeitschriftenartikel

adlr.link nutzt einen eigenen Artikelindex, bei vielen Zeitschriften ist also eine Recherche auf Artikelebene (Überschrift, Autor, ggf. Volltextsuche) möglich. Sie erhalten als angemeldeter Nutzer sofort eine Information, ob Sie direkt auf den gesuchten Artikel zugreifen können. Wenn uns der Verlag keine Artikeldaten zur Verfügung stellt, sind bei einigen Zeitschriften leider nur die Titel nachgewiesen. Eine aktuelle Liste von berücksichtigten Zeitschriften finden Sie hier.

Verlags-Neuerscheinungen

Deutsch- und englischsprachige fachrelevante Verlags-Neuerscheinungen werden im Katalog gelistet, sofern sie lieferbar sind, und können von angemeldeten NutzerInnen direkt bestellt werden. Sie erkennen diese Titel im Suchergebnis am Hinweis „Neuerscheinung“.

Audiovisuelle Medien (Primärquellen)

adlr.link weist auch audiovisuelle Medien nach, die von den NutzerInnen entweder als primäre Forschungsquelle oder als Sekundärliteratur genutzt werden kann. Entweder das Medium liegt in physischer Form vor (z. B. als DVD-Video), dann können Sie sich wie bei Printbeständen anzeigen lassen, wo ein Exemplar zu finden ist. Oder Sie erhalten direkten Zugriff auf Streaming Videos, sofern Sie bei adlr.link angemeldet sind.

Weitere Suchtipps finden Sie in unserem Katalog unter „Suchtipps“ links unten.

An wen kann ich mich bei Fragen und Anregungen wenden?

Für Fragen und Anregungen steht Ihnen gerne der Projektkoordinator Dr. Sebastian Stoppe und das adlr.link-Team zur Verfügung.
Schreiben Sie uns gerne über unser Kontaktformular. Telefonisch sind wir unter +49 341 97 30626 erreichbar.


Registrierung und Konto

Sind meine Daten sicher?

Wir unternehmen alle zumutbaren Maßnahmen, um Ihre Daten vor fremden Zugriffen zu schützen.

Der Zugang zum Suchportal und zu Ihrem Konto erfolgt ausschließlich über eine verschlüsselte Verbindung.

Ihre Daten werden bei uns auf einem von außen nicht zugänglichen Server gespeichert und es werden regelmäßig Sicherungskopien angefertigt. Zudem versenden wir bei wichtigen Änderungen (z. B. beim Ändern des Passwortes oder der E-Mail-Adresse) immer E-Mails an Ihre hinterlegte Adresse, um Sie über die Änderungen zusätzlich zu informieren. Ihre Daten geben wir nur dann weiter, wenn dies unbedingt erforderlich ist, z. B. wenn Sie eine gedruckte Publikation bestellen. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wie kann ich mich registrieren?

Um sich für adlr.link zu registrieren, klicken Sie im adlr.link-Portal auf den Link „Neu hier? Jetzt registrieren“.

Geben Sie anschließend Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und ein Passwort Ihrer Wahl ein. Sie müssen außerdem noch eine Nutzergruppe angeben.

Wir senden an die angegebene E-Mail-Adresse eine Mail mit einem Bestätigungslink, um sicherzustellen, dass die Mailadresse problemlos erreichbar ist. Klicken Sie auf diesen Link und loggen Sie sich anschließend mit Ihrer Mailadresse und Ihrem Passwort ein. Nun müssen Sie nur noch Ihr persönliches Profil vervollständigen und die Registrierung ist abgeschlossen.

Warum muss ich eine Heimatbibliothek angeben?


Als Heimatbibliothek geben Sie bitte diejenige Bibliothek an, die Sie an Ihrem Wohn- oder Arbeitsort nutzen und bei der Sie idealerweise auch ein Benutzerkonto besitzen.

Bei Büchern und elektronisch verfügbaren Zeitschriften können wir Ihnen dann gleich bei der Suche anzeigen, ob das Buch bei Ihnen in der Bibliothek vorhanden ist oder ob Sie einen Zeitschriftenartikel sofort elektronisch abrufen können, weil er über Ihre Einrichtung lizenziert ist. In der Regel finden Sie dann dort direkt einen Link zum Artikel oder Sie klicken auf den DOI, den Digital Object Identifier des Artikels.

Außerdem nutzen wir diese Information, um Ihnen Fachdatenbanken anzuzeigen, die über Ihre Bibliothek für Sie lizenziert sind.

Wie ändere ich meinen Nutzerstatus?

upgradeWenn Sie zur Nutzergruppe der Studierenden gehören, können Sie bei Bedarf Ihren Nutzerstatus selbst in Ihrem Nutzerprofil ändern.

Sie müssen sich dazu über den Single-Sign-On-Dienst Shibboleth authentifizieren. adlr.link fragt dazu Ihren Beschäftigungsstatus bei Ihrer Einrichtung ab und wir speichern die erfolgreiche Authentifizierung in unserer Datenbank ab. Sollte Ihre Einrichtung keinen Shibboleth-Dienst anbieten oder die Shibboleth-Authentifizierung aus anderen Gründen nicht funktionieren, kontaktieren Sie uns bitte, damit wir Ihren Status manuell prüfen und freischalten können.

Was mache ich, wenn ich mein Passwort vergessen habe?

Klicken Sie auf den Link „Passwort vergessen?“ im adlr.link-Portal und geben Sie die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie bei adlr.link registriert sind. Wir senden Ihnen einen E-Mail mit einem Link, über den Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Wie kann ich mein Passwort ändern?

Klicken Sie in Ihrer Profilübersicht auf das Feld „Passwort ändern“ und folgen Sie den Anweisungen. Zur Profilübersicht gelangen Sie über den Link „Mein Konto“.

Wie kann ich meine E-Mail-Adresse ändern?

Klicken Sie in Ihrer Profilübersicht auf das Feld „E-Mail-Adresse ändern“ und folgen Sie den Anweisungen. Zur Profilübersicht gelangen Sie über den Link „Mein Konto“.

Achten Sie darauf, dass Sie sich bei der nächsten Anmeldung auch mit der neuen Mailadresse anmelden.

Bitte beachten Sie: Sofern wir angezeigt bekommen, dass eine E-Mail-Adresse, die mit einem Konto verbunden ist, nicht mehr gültig ist, behalten wir uns vor, ein Konto nach einem gewissen Zeitraum automatisch zu löschen.

Was geschieht, wenn ich vergesse, mich abzumelden?

Im besten Falle: nichts. 😉

Sie werden automatisch von adlr.link abgemeldet, wenn Sie innerhalb von ca. 10 Minuten keine Eingaben im adlr.link-Portal machen. Aus Sicherheitsgründen sollten Sie sich jedoch immer selbst über den Link „Abmelden“ ausloggen.

Wie kann ich mein Konto löschen?

Schreiben Sie uns bitte eine Nachricht über das Kontaktformular.

Wenn keine Ausleihen vorliegen, werden wir Ihr Konto umgehend zur Löschung vormerken. Ab diesem Zeitpunkt ist der Kontozugang für Sie gesperrt. Ihre Daten werden beim nächsten Löschdurchlauf entfernt.

Sofern wir angezeigt bekommen, dass eine E-Mail-Adresse, die mit einem Konto verbunden ist, nicht mehr gültig ist, behalten wir uns vor, ein Konto nach einem gewissen Zeitraum automatisch zu löschen.


Recherche

Wie suche ich in adlr.link?

Bei adlr.link ist die Recherche vergleichbar mit einer Suchanfrage bei Google: Nach Ihrem Suchbegriff wird in allen vorhandenen Quellen gesucht und die Ergebnisse werden standardmäßig mit einem automatischen Ranking sortiert. Der Unterschied zu einer Katalog- oder Metasuche ist, dass auch Volltexte und andere Kataloganreicherungen durchsucht werden können, z. B. Inhaltsverzeichnisse. Natürlich können Sie die Suche jederzeit nach bestimmten Suchkriterien eingrenzen, etwa nach einem bestimmten Autor, Erscheinungsjahr oder einem bestimmten Medium.

Mittels der Tabs „alle“, „Texte“ und „AV-Medien“ können Sie Ihre Suche gezielt auf Textquellen oder aber audiovisuelle Medien beschränken. Die Tabs finden Sie immer oberhalb des Suchschlitzes.

Auch eine erweiterte Suche ist möglich, sodass Sie von Beginn an gezielt nach einem Autor oder Titel suchen können.

Ihre Suchergebnisse können Sie über Facetten am rechten Rand der Ergebnisliste weiter eingrenzen, z. B. indem Sie nur nach Online-Ressourcen oder nur nach Videos oder nur nach Literatur in englischer Sprache und mit einem bestimmten Erscheinungsjahr suchen. Dabei sind alle Facetten einzeln an- und abwählbar und Sie können alle Facetten miteinander frei kombinieren.


Je nachdem, was Sie gesucht haben, bekommen Sie bei adlr.link verschiedene Suchergebnisse, zum Beispiel:

Open Access-Dokumente


Open Access-Ressourcen werden in den Suchergebnissen bereits mit einem entsprechenden Hinweis gekennzeichnet, sodass Nutzende schnell frei zugängliche Ressourcen erkennen können. Bei Open Access haben Sie immer unmittelbar Zugang zu der Ressource über einen Link.

Es gibt manche Ressourcen, die als Open Access zweitveröffentlicht wurden. adlr.link prüft bei allen Online-Ressourcen mit einem DOI, ob eine frei zugängliche Zweitveröffentlichung vorliegt. Wenn dies der Fall ist, wird ein zusätzlicher Link „Zweitveröffentlichung vorhanden (Open Access)“ angezeigt, sodass diese Ressourcen auch dann zugänglich ist, wenn etwa Ihre Heimatbibliothek die Zeitschrift oder das Buch nicht lizensiert haben.


Bei allen Ressourcen, die nicht Open Access sind, haben Sie verschiedene Möglichkeiten, an die gewünschten Titel zu gelangen. In dieser FAQ haben wir Ihnen unter dem Abschnitt „Zugang“ einige Tipps bereitgestellt.

Printbestände

Bei gedruckter Literatur zeigt der adlr.link-Katalog direkt an, ob ein Buch in Ihrer Heimatbibliothek vorhanden ist oder nicht, wenn Sie bei der Suche sich eingeloggt haben. Wenn Ihre Bibliothek die Daten bereitstellt, zeigen wir auch direkt die Signatur des Buches an. Die Anzeige gibt nur Auskunft, ob ein Buch generell vorhanden, nicht jedoch, ob es zu diesem Zeitpunkt gerade entliehen ist.

Außerdem zeigen wir bei den meisten Titeln zusätzlich bis zu zehn Bibliotheken in Ihrer Nähe an, in denen das gesuchte Medium vorhanden ist.

Die Verfügbarkeitsanzeige ist derzeit nicht möglich für Nutzende aus Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Österreich und der Schweiz. Nutzende aus diesen Regionen haben einen alternativen Suchbutton zur Verfügung, mit dem eine Abfrage im jeweiligen Bibliotheksverbund gestartet werden kann.

E-Books

Hier können Sie als angemeldeter Nutzer per FID-Lizenz direkt auf ein FID-eigenes E-Book-Portfolio zugreifen. adlr.link weist aber auch viele E-Books mit Nationallizenzen oder einer besonderen Verlagslizenz nach. Hier werden Ihnen etwaig vorhandene Lizenzen oder gedruckte Parallelausgaben direkt angezeigt.

Zeitschriftenartikel

adlr.link nutzt einen eigenen Artikelindex, bei vielen Zeitschriften ist also eine Recherche auf Artikelebene (Überschrift, Autor, ggf. Volltextsuche) möglich. Sie erhalten als angemeldeter Nutzer sofort eine Information, ob Sie direkt auf den gesuchten Artikel zugreifen können. Wenn uns der Verlag keine Artikeldaten zur Verfügung stellt, sind bei einigen Zeitschriften leider nur die Titel nachgewiesen. Eine aktuelle Liste von berücksichtigten Zeitschriften finden Sie hier.

Verlags-Neuerscheinungen

Deutsch- und englischsprachige fachrelevante Verlags-Neuerscheinungen werden im Katalog gelistet, sofern sie lieferbar sind, und können von angemeldeten NutzerInnen direkt bestellt werden. Sie erkennen diese Titel im Suchergebnis am Hinweis „Neuerscheinung“.

Audiovisuelle Medien (Primärquellen)

adlr.link weist auch audiovisuelle Medien nach, die von den NutzerInnen entweder als primäre Forschungsquelle oder als Sekundärliteratur genutzt werden kann. Entweder das Medium liegt in physischer Form vor (z. B. als DVD-Video), dann können Sie sich wie bei Printbeständen anzeigen lassen, wo ein Exemplar zu finden ist. Oder Sie erhalten direkten Zugriff auf Streaming Videos, sofern Sie bei adlr.link angemeldet sind.

Weitere Suchtipps finden Sie in unserem Katalog unter „Suchtipps“ links unten.

Warum finde ich eine bestimmte Zeitschrift/ein bestimmtes Buch nicht bei adlr.link?

Wir sind bei adlr.link ständig dabei, neue Datenquellen zu erschließen und den Katalog zu erweitern. Dennoch ist es möglich, dass bestimmte Zeitschriften oder Büchern nicht bei adlr.link verzeichnet sind. Dies kann mehrere Ursachen haben, z. B.

  • ein Buch ist noch nicht erschienen oder noch nicht als lieferbar gemeldet.
  • ein Buch ist vom Verlag in eine falsche Sachgruppe einsortiert worden, sodass es von unserem Suchprofil nicht erfasst wird.
  • ein Buch ist in einem Pseudoverlag erschienen. Solche Verlage werden von Bibliotheken regelmäßig nicht berücksichtigt.
  • eine Zeitschrift stellt ihre Metadaten nicht für einen Index zur Recherche bereit.
  • ein Artikel ist neu erschienen und die Metadaten sind vom Verlag noch nicht bereitgestellt worden.
  • eine Zeitschrift ist neu oder unbekannt und noch nicht in der Zeitschriftenliste von adlr.link erfasst.

Wenn Sie ein bestimmtes Buch oder eine bestimmte Zeitschrift im Katalog von adlr.link vermissen, informieren Sie uns über das Kontaktformular. Wir gehen Ihren Vorschlägen und Hinweisen gerne nach und helfen damit der gesamten Fachcommunity.

Wie funktionieren die Suchfacetten?

Mithilfe von Facetten können Sie jederzeit die Ergebnisliste Ihrer Suche nach bestimmten Kriterien eingrenzen, z. B. nach einer bestimmten Person, Fachgebiet, Erscheinungsjahr oder einem bestimmten Datenträger. Wählen Sie hierfür einfach die gewünschten Facetten aus. Sie können mehrere Facetten kombinieren und auch wieder einzeln oder komplett abwählen, um Ihre Suche zu verfeinern.

Wie bestelle ich Neuerscheinungen?

Bei einer Recherche in adlr.link werden auch neu in Verlagen erschienene Bücher mit berücksichtigt und in Ihrer Ergebnisliste automatisch angezeigt. Sie erkennen diese Titel im Suchergebnis am Hinweis „Neuerscheinung“.

Diese Titel können Sie kostenfrei zur Leihe bestellen. Das Buch wird direkt an Ihre im Nutzerprofil hinterlegte Lieferadresse versandt. Wir bemühen uns um eine schnelle Lieferung. Wenn ein Titel nicht auf Lager ist und erst beim Verlag oder im Ausland beschafft werden muss, kann sich die Zustellung verzögern.

Das Buch können Sie wie bei einer Fernleihe für 30 Tage nutzen. Anschließend müssen Sie das Buch auf Ihre Kosten an uns zurücksenden. Sie erhalten bei der Bestellung und bei der Lieferung hierzu genaue Informationen. Eine Verlängerung ist nicht möglich.

Auf der Startseite von adlr.link finden Sie auch direkte Links, mit denen Sie sich wahlweise alle in der vergangenen Woche neu in den Katalog hinzugekommenen Titel oder aber nur die Verlags-Neuerscheinungen mit einem Klick anzeigen lassen können.

Wie suche ich nur nach Zeitschriftenartikeln, Videos etc.?

Oberhalb des Suchschlitzes finden Sie die Tabs „alle“, „Texte“ und „AV-Medien“. Mit diesen Tabs können Sie Ihre Suche gezielt auf Textquellen oder aber audiovisuelle Medien beschränken.

Über die Facetten können Sie anschließend Ihre Ergebnisse noch genauer eingrenzen. Dabei können Sie auch mehrere Optionen gleichzeitig auswählen.

Wie funktioniert die Verfügbarkeitsanzeige bei Büchern und Zeitschriftenartikeln?

Bei gedruckter Literatur zeigt der adlr.link-Katalog direkt an, ob ein Buch in Ihrer Heimatbibliothek vorhanden ist oder nicht, wenn Sie bei der Suche sich eingeloggt haben.

  • Der Hinweis Exemplar in Ihrer Heimatbibliothek vorhanden wird angezeigt, wenn sich das gesuchte Buch im Bestand Ihrer Heimatbibliothek befindet. Wenn Ihre Bibliothek die Daten bereitstellt, zeigen wir auch direkt die Signatur des Buches an. Die Anzeige gibt jedoch nur Auskunft darüber, ob ein Buch generell vorhanden, nicht aber, ob es zu diesem Zeitpunkt gerade entliehen ist. Über den Link „Weitere Informationen“ können Sie direkt in den Verbundkatalog Ihrer Bibliothek wechseln, um weitere Informationen zur lokalen Verfügbarkeit zu erhalten.
  • Wenn Ihre Bibliothek ein Buch nicht besitzt, wird der Hinweis Nicht in Ihrer Heimatbibliothek vorhanden angezeigt. Sie haben die Möglichkeit, sich eine Teilkopie des Buches zu bestellen oder das Buch über Ihre Heimatbibliothek per Fernleihe anzufordern.

Die Verfügbarkeitsanzeige ist derzeit nicht möglich für Nutzende aus Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Österreich und der Schweiz. Nutzende aus diesen Regionen haben einen alternativen Suchbutton zur Verfügung, mit dem eine Abfrage im jeweiligen Bibliotheksverbund gestartet werden kann.


Eine Vielzahl von Zeitschriften ist heute online verfügbar, wobei sich die vorhandenen Lizenzen von Bibliothek zu Bibliothek unterscheiden. Wenn Sie angemeldet sind, zeigt Ihnen eine Ampelgrafik an, ob der angezeigte Zeitschriftenartikel bei Ihrer Heimatbibliothek lizenziert ist.

  • Eine grüne Ampel zeigt an, dass der Artikel ohne Einschränkungen jederzeit frei verfügbar ist (Open Access).
  • Eine gelbe Ampel zeigt an, dass der Artikel über kein Open Access verfügt, jedoch durch Ihre Bibliothek lizenziert ist. Klicken Sie auf den Link oder den DOI, um den Artikel direkt aufzurufen. In der Regel müssen Sie dafür sich innerhalb des IP-Netzes Ihrer Einrichtung befinden, also z. B. an einem Rechner Ihrer Bibliothek, Ihrem Bürorechner oder aber über VPN von zu Hause.
  • Eine rote Ampel zeigt an, dass die Zeitschrift nicht bei Ihrer Bibliothek lizenziert ist und Sie nicht sofort auf den Artikel zugreifen können. Stattdessen können Sie über den Bestellbutton den Artikel über unseren Dokumentenlieferdienst anfordern. Wenn Sie die Bestellung auslösen, kümmern wir uns um die Bereitstellung des Artikels. Sie erhalten diesen in der Regel innerhalb von 72 Stunden als PDF per E-Mail.


Zugang zu Literatur

Wie gelange ich zu frei verfügbaren Volltexten oder digital vorhandenen Informationen?


Open Access-Ressourcen werden in den Suchergebnissen bereits mit einem entsprechenden Hinweis gekennzeichnet, sodass Nutzende schnell frei zugängliche Ressourcen erkennen können.


Wenn zu einem Katalogdatensatz zusätzliche digitale Informationen vorliegen (z. B. Inhaltsverzeichnis, Inhaltsbeschreibung oder eine Leseprobe) oder aber der Volltext des Katalogsatzes frei verfügbar ist, so wird Ihnen ein Link angezeigt. Klicken Sie auf den Link, um zu den digitalen Inhalten zu gelangen. Sie werden dann sofort zum jeweiligen Angebot außerhalb des adlr.link-Portals weitergeleitet.

Es gibt manche Ressourcen, die als Open Access zweitveröffentlicht wurden. adlr.link prüft bei allen Online-Ressourcen mit einem DOI, ob eine frei zugängliche Zweitveröffentlichung vorliegt. Wenn dies der Fall ist, wird ein zusätzlicher Link „Zweitveröffentlichung vorhanden (Open Access)“ angezeigt, sodass diese Ressourcen auch dann zugänglich ist, wenn etwa Ihre Heimatbibliothek die Zeitschrift oder das Buch nicht lizensiert haben.

Wie gelange ich an einen bestimmten Zeitschriftenartikel?

Im adlr.link-Portal werden Ihnen je nach Sucheinstellung auch auf Ihre Suchanfrage passende Zeitschriftenartikel angezeigt, die in unserem Artikelindex nachgewiesen sind. Eine aktuelle Liste von berücksichtigten Zeitschriften finden Sie hier. Die Artikel sind in der Regel digital verfügbar. Je nachdem, welche Zeitschrift von Ihrer bevorzugten Bibliothek lizenziert wurde bzw. ob die Zeitschrift frei zugänglich ist, wird Ihnen eine Ampelgrafik mit einem Link angezeigt.

Klicken Sie auf den Link bzw. auf den DOI, um direkt zu dem Artikel zu gelangen. Beachten Sie bitte, dass in Einzelfällen Links fehlerhaft sein können (z. B. wenn der Verlag falsche Linkdaten zur Verfügung gestellt hat). In der Regel sollte immer der DOI-Link zum gewünschten Artikel führen. Sie können den DOI auch für Ihre Zitatnachweise verwenden, da es sich hierbei um eine eindeutige und stabile Kennung für einen Zeitschriftenartikel handelt.

Es gibt manche Ressourcen, die als Open Access zweitveröffentlicht wurden. adlr.link prüft bei allen Online-Ressourcen mit einem DOI, ob eine frei zugängliche Zweitveröffentlichung vorliegt. Wenn dies der Fall ist, wird ein zusätzlicher Link „Zweitveröffentlichung vorhanden (Open Access)“ angezeigt, sodass diese Ressourcen auch dann zugänglich ist, wenn etwa Ihre Heimatbibliothek die Zeitschrift oder das Buch nicht lizensiert haben.

Was mache ich, wenn ein Zeitschriftenartikel nicht für mich freigeschaltet ist oder mir eine Bezahlseite angezeigt wird?


Wenn Sie nach einem Zeitschriftenartikel recherchiert haben, der Zugriff auf die Zeitschrift jedoch für Ihre Bibliothek nicht lizenziert ist (eine rote Ampel wird angezeigt), dann können Sie diesen Artikel über unseren Dokumentenlieferdienst bestellen. Die Kosten übernimmt adlr.link für Sie. In der Regel erhalten Sie den Artikel innerhalb eines Arbeitstages als PDF per E-Mail. In Ausnahmefällen kann es sein, dass Sie den Artikel von uns ausgedruckt per Post erhalten (wenn z. B. entsprechende Lizenzbestimmungen einen E-Mail-Versand verbieten).

Wie gelange ich an Monografien, die ich bei adlr.link gefunden habe?

adlr.link weist fachrelevante Titel für die Kommunikations-, Medien- und Filmwissenschaft aus verschiedenen Bibliotheken in ganz Deutschland nach. Dabei gibt es mehrere Wege, wie Sie gedruckte Literatur erhalten können.

1. Das Buch ist in Ihrer Bibliothek verfügbar


Bei gedruckter Literatur zeigt der adlr.link-Katalog direkt an, ob ein Buch in Ihrer Heimatbibliothek vorhanden ist oder nicht, wenn Sie bei der Suche sich eingeloggt haben.

Wenn Ihre Bibliothek die Daten bereitstellt, zeigen wir auch direkt die Signatur des Buches an. Die Anzeige gibt jedoch nur Auskunft darüber, ob ein Buch generell vorhanden, nicht aber, ob es zu diesem Zeitpunkt gerade entliehen ist. Über den Link „Weitere Informationen“ können Sie direkt in den Verbundkatalog Ihrer Bibliothek wechseln, um weitere Informationen zur lokalen Verfügbarkeit zu erhalten. Wenn Ihre Bibliothek ein Buch nicht besitzt, haben die Möglichkeit, sich eine Teilkopie des Buches zu bestellen oder das Buch über Ihre Heimatbibliothek per Fernleihe anzufordern (siehe weiter unten in diesem Tab).

Die Verfügbarkeitsanzeige ist derzeit nicht möglich für Nutzende aus Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalzs, Österreich und der Schweiz.* Nutzende aus diesen Regionen haben einen alternativen Suchbutton zur Verfügung, mit dem eine Abfrage im jeweiligen Bibliotheksverbund gestartet werden kann.

Der adlr.link-Katalog zeigt außerdem bei vielen Einträgen bis zu zehn Bibliotheken in Ihrer Nähe an, in denen das gesuchte Medium vorhanden ist. Dieser Service ist auch für Nutzende verfügbar, die nicht angemeldet sind, da diese Liste Ihren ungefähren Standort anhand Ihrer IP-Adresse berücksichtigt.** Ein Klick auf den Bibliotheksnamen führt Sie direkt in den lokalen Katalog.


2. Bestellung eines ganzen Exemplars / Bestellung von Verlags-Neuerscheinungen

Verlags-Neuerscheinungen, die noch nicht im Bestand der Universitätsbibliothek Leipzig sind, können Sie als angemeldeter Nutzer über den Button „Exemplar über adlr.link besorgen“ kostenfrei zur Leihe bestellen. Sie erkennen diese Titel im Suchergebnis am Hinweis „Neuerscheinung“.

Das Buch wird direkt an Ihre im Nutzerprofil hinterlegte Lieferadresse versandt. Wir bemühen uns um eine schnelle Lieferung. Wenn ein Titel nicht auf Lager ist und erst beim Verlag oder im Ausland beschafft werden muss, kann sich die Zustellung verzögern.

Das Buch können Sie wie bei einer Fernleihe für 30 Tage nutzen. Anschließend müssen Sie das Buch auf Ihre Kosten an uns zurücksenden. Sie erhalten bei der Bestellung und bei der Lieferung hierzu genaue Informationen. Eine Verlängerung ist nicht möglich.

Auch nahezu jedes andere Buch, das noch nicht im Bestand der Universitätsbibliothek Leipzig ist, können Sie auf diesem Weg ganz einfach bestellen. Wenn wir eine ähnliche Auflage bereits im Bestand haben oder das Buch nicht mehr lieferbar ist, behalten wir uns jedoch eine Stornierung vor.


3. Bestellung einer Teilkopie über das adlr.link-Portal

Dies ist der schnellste Weg, wenn Sie nur einen Teil des Buches benötigen. Klicken Sie als angemeldeter Nutzer auf den Button „Teilkopie über adlr.link besorgen“. Geben Sie im nachfolgenden Bestellformular einfach die Seitenzahlen an und wir beschaffen Ihnen den gewünschten Auszug. In der Regel bekommen Sie die Kopie per E-Mail innerhalb eines Arbeitstages.***

Bei vielen Titeln können Sie das Inhaltsverzeichnis über den adlr.link-Katalog digital abrufen und haben somit eine Orientierung, welche Seiten Sie benötigen.


4. Bestellung über die Fernleihe

Ist das gesuchte Buch auch nicht in Ihrer Heimatbibliothek vorhanden, können Sie den Titel über die Fernleihe Ihrer Bibliothek bestellen. Leider können wir Ihnen derzeit noch keine direkte Bestellung anbieten. Die Fernleihe wird in Deutschland je nach Bibliotheksverbund unterschiedlich gehandhabt und einen nationalen Fernleihdienst gibt es leider nicht.

* Der zuständige Bibliotheksverbund hbz gibt derzeit noch keine Bestandsinformationen weiter, sodass wir nicht automatisch feststellen können, ob ein Titel in Ihrer Heimatbibliothek vorhanden ist. Die Informationen sollen demnächst verfügbar gemacht werden. | ** In Einzelfällen kann es sein, dass Ihre IP-Adresse nicht aufgelöst werden kann. In diesem Fall erhalten Sie trotzdem eine Auswahl an Bibliotheken angezeigt, die jedoch von Ihrem tatsächlichen Standort abweichen kann. Die Anzeige der Bibliotheken erscheint nur, wenn das gesuchte Medium eine ISBN besitzt und die jeweiligen Bibliotheken am WordCat teilnehmen. | *** Wenn Sie ein gedrucktes Medium finden, dass keinen „Teilkopie“-Button hat und Sie benötigen trotzdem einen Auszug, schreiben Sie uns bitte über unser Kontaktformular und wir prüfen, ob Ihr Wunsch möglich ist. Generell sind Teilkopien auf kleine Teile eines Werkes (max. 10 Prozent) zur Verwendung für Ihren eigenen wissenschaftlichen Gebrauch beschränkt.

Was muss ich tun, um ein E-Book zu lesen?

Im adlr.link-Katalog sind zwei Typen von E-Books verzeichnet:

1. E-Books mit Open Access oder besonderen Verlagslizenzen:

Bei einigen E-Books ist der Zugang entweder frei (Open Access) oder es ist eine besondere Verlagslizenz erforderlich, z. B. weil der Verlag keine spezielle FID-Lizenz anbieten möchte. Möglicherweise hat jedoch Ihre Heimatbibliothek bereits Zugang zu diesem Medium. Falls für Sie ein direkter Zugriff über den angegebenen Link nicht möglich ist, können Sie überprüfen, ob der Titel elektronisch oder als Printausgabe in Ihrer Bibliothek verfügbar ist. Sie müssen sich hierfür ggf. vorher einloggen.


2. E-Books mit FID-Lizenz:

Wenn ein Medium als E-Book vorliegt, dann wird Ihnen ein entsprechender Link zum Volltext angezeigt, der auf der externen E-Book-Plattform zur Verfügung steht. Anfallende Kosten übernimmmt adlr.link für Sie. Bitte beachten Sie, dass Sie ein E-Book je nach Lizenzvertrag nicht vollständig abspeichern und/oder ausdrucken können. Dies wird Ihnen entsprechend in der Plattform angezeigt.

Wie erhalte ich Zugang zu speziellen adlr.link-Lizenzen oder -Datenbanken?

adlr.link schließt als Fachinformationsdienst auch spezielle Lizenzen ab, um NutzerInnen mit Forschungsliteratur versorgen zu können. Abhängig vom Nutzerstatus kann der Zugriff auf diese Lizenzen jedoch aus rechtlichen Gründen beschränkt oder ausgeschlossen sein. Es gibt zwei Möglichkeiten, Zugang zu erhalten:

1. Einzeltitel (Auswahl im Katalog):

Bei Einzeltiteln, für die eine FID-Lizenz vorhanden ist, wird Ihnen in der Titelanzeige ein entsprechender Link zum Volltext angezeigt.


2. Externe Datenbanken (Auswahl im Nutzerprofil oder auf der Startseite):

Bei manchen externen Datenbanken mit einer FID-Lizenz haben wir keine Katalogdaten zur Verfügung. Dies trifft etwa auf die Pressedatenbanken zu. Hier erhalten Sie Zugang über das Nutzermenü oder direkt über die Startseite.

Loggen Sie sich dafür in Ihr Nutzerkonto ein. Auf der Profilseite können Sie nun rechts im Menü die Option „Zugang zu Pressedatenbanken, E-Books (adlr.link-Lizenzen)“ auswählen. Von dort gelangen Sie in die externen Datenbanken. Auf der Startseite finden Sie einen entsprechenden Link unterhalb des Suchschlitzes.

Wenn der Menüpunkt nicht erscheint, besitzt Ihr Nutzerstatus leider keine Berechtigung für einen Zugang.

Was sind „fachspezifische Datenbanken“?

Über den Link „Fachspezifische Datenbanken“ im „Recherche“-Kasten auf der Portalseite bzw. im Menü Ihrer Profilansicht können Sie sich eine Liste von fachspezifischen Datenbanken für die Kommunikations-, Medien und Filmwissenschaft anzeigen lassen, die im Datenbank-Informationssystem (BIS) der Universitätsbibliothek Regensburg hinterlegt sind.

Mit einem Klick auf eine Datenbank werden Ihnen weitere Informationen und der direkte Zugangslink zur Datenbank angezeigt.

Wenn Sie mit Ihrem adlr.link-Konto eingeloggt sind, dann zeigen wir Ihnen alle weiteren Datenbanken aus DBIS an, die von Ihrer eigenen Bibliothek lizenziert worden sind. Diese können Sie dann – sofern Sie sich in Ihrem Universitätsnetz befinden oder über einen VPN-Zugang verfügen – ebenfalls ganz einfach über adlr.link nutzen.

Bitte beachten: Datenbanken, die nur über adlr.link für Sie lizenziert sind (FID-Lizenz), finden Sie im Menü Ihrer Profilansicht unter „Zugang zu Pressedatenbanken, E-Book (adlr.link-Lizenzen)“.

Kann ich auch Medien bestellen, die nicht im Katalog zu finden sind oder Anschaffungsvorschläge machen?

Sehr gerne, Sie können uns natürlich jederzeit Anschaffungsvorschläge unterbreiten.

Wenn Sie eine Monografie, eine Zeitschrift oder einen Zeitschriftenartikel nicht im adlr.link-Katalog finden, versuchen wir, Ihnen diese zu beschaffen. Schreiben Sie uns über unser Kontaktformular und geben Sie möglichst detailliert an, welches Medium Sie im Katalog vermissen. Wir prüfen dann, ob wir dieses im Rahmen des Fachinformationsdienstes bestellen können und informieren Sie.


Spezielle Funktionen

Was ist „adlr me“?

Mit der Funktion „adlr me“ können registrierte Nutzerinnen und Nutzer mit einem Klick sehen, welche ihrer Publikationen auch im adlr.link-Katalog nachgewiesen sind.
Sie finden „adlr me“ nach dem Einloggen auf Ihrer Profilseite. Ein Klick auf den Button löst dann eine Suche nach Ihrem Namen aus.

Sie finden eine wichtige Publikation von Ihnen nicht in unserem Katalog? Vielleicht ist die Zeitschrift oder der Artikel noch nicht in unserem Index nachgewiesen. Da wir natürlich einen möglichst großen Literaturbestand für die Medien- und Kommunikationswissenschaft nachweisen wollen, freuen wir uns über Hinweise, wenn Sie etwas nicht gefunden haben. Schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

Gibt es eine Chronik meiner Suchanfragen?

Ja. Im Footer der Seite finden Sie in der Box „Suchoptionen“ die Option „Suchverlauf“. Dort können Sie alle Suchanfragen, die Sie in der laufenden Sitzung getätigt haben, nachvollziehen. Hier können Sie auch Suchanfragen in Ihrem Account dauerhaft speichern, z. B. wenn Sie diese Suche regelmäßig benötigen.
Wenn Sie ein angemeldeter Nutzer sind, können Sie in Ihrem Nutzerprofil auch den Menüpunkt „Gespeicherte Suchen“ aufrufen. Dort sehen Sie ebenfalls sämtliche aktuellen Suchanfragen und Ihre gespeicherten Suchen.

Kann ich einen RSS-Feed einrichten?

Ja. Wenn Sie nach Begriffen suchen, erhalten Sie eine Ergebnisliste. Klicken Sie am oberen oder unteren Ende der Liste auf den Link „RSS-Feed“. Die Suche wird Ihnen nun als Feed bereitgestellt und regelmäßig in Ihrem Feedleser aktualisiert.

Welche Funktionen gibt es für eine Ergebnisliste meiner Suche?

Ihre Suchergebnisliste können Sie auf verschiedene Weise benutzen:

  • Sortieren Als Standard ist die Sortiermethode „Relevanz“ eingestellt. In dieser Einstellungen werden die Ergebnisse anhand von textstatistischen Methoden abhängig von Ihren Suchbegrifen gerankt und dargestellt. Sie können die Liste jedoch auch nach Personen bzw. Titel alphabetisch oder nach Erscheinungsjahr auf- oder absteigend sortieren.
  • Andere Suchmöglichkeiten Abhängig von Ihren eingegebenen Suchbegriffen macht adlr.link Ihnen in der oberen Leiste auch Vorschläge zu alternativen Suchbegriffen. Sie können mit Klick auf die Suchvorschläge eine neue Suche nach den vorgeschlagenen Begriffen starten oder aber durch Klick auf das (+)-Symbol die vorgeschlagenen Begriffe Ihrer aktuellen Suche hinzufügen.
  • Trefferanzahl Die Trefferanzahl gibt Ihnen an, wieviele Treffer zu Ihrer Suche in adlr.link gefunden wurden. Beachten Sie jedoch, dass wegen der Serverperformanz Ihnen maximal 400 Treffer angezeigt werden können. Grenzen Sie deshalb Ihre Suche ggf. durch die Facetten weiter ein.
  • Suche einschränken Mittels der Facetten rechts können Sie die Ergebnisse weiter einschränken. Wir haben in dieser FAQ hierfür einen eigenen Menüpunkt weiter oben, der Ihnen die Facettensuche erklärt.

Am oberen und unteren Ende der Ergebnisliste haben Sie außerdem verschiedene Suchwerkzeuge zur Auswahl:

  • RSS-Feed Siehe oben; Sie erhalten die Suche als RSS-Feed.
  • Suche als E-Mail versenden Wenn Sie über Ihren Account angemeldet sind, können Sie die aktuelle Suche per E-Mail an einen beliebigen Empfänger senden. Der Empfänger erhält dann einen Link zu der Suche. Sie können auch eine persönliche Nachricht anfügen.
  • Das Gesuchte nicht dabei? Haben Sie einen bestimmten Titel nicht gefunden? Hier können Sie schnell zu uns Kontakt aufnehmen und wir helfen Ihnen gerne weiter.
  • Suche speichern Wenn Sie über Ihren Account angemeldet sind, können Sie die aktuelle Suche abspeichern. In Ihrem Account finden Sie Ihre Suchen unter dem Menüpunkt „Gespeicherte Suchen“.

Welche Funktionen gibt es für einen einzelnen Titel?

Wenn Sie einen Einzeltitel aufrufen, finden Sie am oberen Rand folgende Werkzeuge:

  • Zitieren Wenn Sie hier klicken, wird Ihnen der aktuelle Datensatz in verschiedenen Zitierstilen angezeigt.
  • Als E-Mail versenden Wenn Sie über Ihren Account angemeldet sind, können Sie den aktuellen Datensatz per E-Mail an einen beliebigen Empfänger senden. Der Empfänger erhält dann einen Link zum Datensatz. Sie können auch eine persönliche Nachricht anfügen.
  • Exportieren Sie können hier den aktuellen Datensatz als Datei exportieren. Sie haben dabei die Wahl zwischen einem einfachen Textformat oder Formate für verschiedene Literaturverwaltungsprogramme (BibTeX, Citavi, Endnote).
  • Drucken Der aktuelle Datensatz wird Ihnen in einer Druckansicht angezeigt.
  • Favorit Wenn Sie hier klicken, wird der aktuelle Datensatz als Favorit in Ihrem Account abgespeichert. Sie müssen sich hierfür ggf. anmelden. In Ihrem Account finden Sie diese Datensätze unter dem Menüpunkt „Favoriten“.
  • Fehler melden Ist der angezeigte Datensatz fehlerhaft? Hier können Sie uns den Fehler mitteilen.

Mittels den Links „Vorheriger“ und „Nächster“ kommen Sie zu jeweils vorherigen bzw. nächsten Titel in der aktuellen Suche. Mit einem Klick auf „Zurück zur Ergebnisliste“ kommen Sie zu Ihrem letzten Suchergebnis zurück.


Noch Fragen?

Wie erhalte ich regelmäßig Informationen über Neuerungen?

Wenn Sie über Neuerungen bei adlr.link regelmäßig informiert werden möchten, können Sie sich für unseren Newsletter anmelden. Damit bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand.

An wen kann ich mich bei Fragen und Anregungen wenden?

Für Fragen und Anregungen steht Ihnen gerne der Projektkoordinator Dr. Sebastian Stoppe und das adlr.link-Team zur Verfügung.
Schreiben Sie uns gerne über unser Kontaktformular. Telefonisch sind wir unter +49 341 97 30626 erreichbar.