Author Archives: Sebastian Stoppe

Corona: Nutzen Sie unsere digitalen Angebote

Die derzeitige Situation bringt es leider mit sich, dass wir vorübergehend einige Dienstleistungen teilweise oder vollständig einstellen mussten. adlr.link weist jedoch auch eine große Anzahl an digitalen Ressourcen nach, die Sie ohne Einschränkungen nutzen können:

E-Books

adlr.link hat für Sie ein Paket von rund 15.000 fachbezogenen E-Books kuratiert. Sie können hier direkt Ihre Recherche in diesem Paket starten. Der Link zeigt nur die E-Books an; über den Suchschlitz können Sie Ihre Suchbegriffe eingeben. (Das Filtersymbol zeigt an, dass Sie nur innerhalb dieser Kollektion suchen.)

Für den Zugriff auf die E-Books benötigen Sie ein adlr.link-Konto. Registrieren Sie sich bitte, falls Sie noch kein Konto haben.

Open-Access-Quellen

Daneben weisen wir auch rund 220.000 Open-Access-Dokumente nach. Der Link zeigt nur die Open-Access-Dokumente an; über den Suchschlitz können Sie Ihre Suchbegriffe eingeben. (Das Filtersymbol zeigt an, dass Sie nur innerhalb dieser Kollektion suchen.)

Diese können Sie auch ohne Konto sofort nutzen.

UPDATE 20.03.2020: Auswirkungen der Corona-Pandemie bei adlr.link / Effects of the corona pandemic in adlr.link

Liebe adlr.link-Nutzende,

angesichts der Corona-Pandemie und der zahlreichen Bibliotheksschließungen möchten wir Ihnen bestmöglich bei der Literaturbeschaffung helfen. Mit Stand vom 20.03.2020 gilt:

  • Das adlr.link-Portal bleibt weiterhin nutzbar und elektronische Ressourcen – insbesondere unsere speziell für adlr.link lizenzierten E-Books – können über unser Portal genutzt werden.
  • Teilkopiebestellungen werden von uns weiterhin bearbeitet. Einige unserer Partner-Bibliotheken im Dokumentlieferdienst liefern bisher noch weitgehend aus. Es sind möglicherweise nicht mehr alle Bestellungen erfüllbar und es kann zu zeitlichen Verzögerungen kommen.
  • Bestellungen über die Fernleihe sind derzeit nicht möglich, da sich viele Bibliotheken von der Fernleihe abgemeldet haben.
  • Aufgrund des eingeschränkten Betriebs der Universitätsbibliothek und der angespannten personellen Situation können wir bis auf weiteres keine Bestellungen von neu erschienenen Büchern bearbeiten. Derzeit bereits laufende Bestellungen werden – sofern möglich – von unserem Buchhändler noch bearbeitet und versendet. Nutzende, die noch bestellte Bücher in Ihrem Besitz haben, behalten diese bitte, bis wir Ihnen eine Nachricht senden. Bitte senden Sie keine Bücher bis auf weiteres per Post an uns zurück.
  • Wir sind außerdem derzeit nur per E-Mail und nicht per Telefon erreichbar.

Bleiben Sie gesund und #flattenthecurve,

Ihr adlr.link-Team


Dear adlr.link users,

due to the Corona pandemic and numerous library closures, we would like to help you in the best possible way with the acquisition of literature. As of March 20, 2020 the following applies

  • The adlr.link portal will remain available and electronic resources – in particular our e-books specially licensed for adlr.link – can be used via our portal.
  • Partial copy orders will still be processed by us. Some of our partner libraries in the document delivery service are still delivering. It is possible that not all orders can be fulfilled and there may be delays.
  • Interlibrary loan orders are currently not possible, because many libraries have signed off from the interlibrary loan service.
  • Due to the limited operation of the University Library and the limited number of staff, we are unable to process orders for newly published books until further notice. Orders that are already in progress will – if possible – be processed and shipped by our bookseller. Users who still have ordered books in their possession should please keep them until we send you a message. Please do not return any books to us by postal mail until further notice.
  • We are currently not reachable by telephone. Please send us an e-mail if you have any questions.

Stay healthy and #flattenthecurve,

Your adlr.link team

Verlags-Neuerscheinungen im März

Für das Suchportal von adlr.link wählen wir laufend deutsch- und englischsprachige Neuerscheinungen aus zahlreichen fachrelevanten Verlagen aus. Registrierte Nutzende können neue Bücher für Ihre Forschung direkt im adlr.link-Portal kostenfrei zur Leihe bestellen.

Eine kleine Auswahl interessanter Titel für den Monat März haben wir für Sie hier zusammengestellt.

Viele weitere neu erschienene Titel finden Sie in unserem Katalog: Sie können gezielt nur nach Neuerscheinungen suchen, wenn Sie bei der adlr.link-Suche die Kategorie „Neuerscheinungen“ auswählen. Außerdem sind alle bestellbaren Neuerscheinungen in den Suchergebnissen immer mit dem Hinweis Neuerscheinung gekennzeichnet.

MediArXiv in adlr.link

Seit neuestem weist adlr.link auch die Inhalte von MediArXiv im Index nach. MediArXiv ist ein kostenloses digitales Preprint-Archiv für die Medien-, Film- und Kommunikationswissenschaft und unterstützt den freien Zugang zu Wissensinhalten.

MediArXiv bietet eine Open-Access-Plattform für Medien-, Film- und Kommunikationswissenschaftler, auf der sie ihre Arbeitspapiere, Vorabdrucke, angenommene Manuskripte (Post-Prints) und veröffentlichte Manuskripte hochladen können. Der Dienst ist offen für Artikel, Bücher und Buchkapitel. Die Aufgabe von MediArXiv ist es, die Medien-, Film- und Kommunikationsforschung einer breiteren Leserschaft zu öffnen und die Zukunft der wissenschaftlichen Kommunikation mitzugestalten.

adlr.link nun auch in Citavi nutzbar

adlr.link kann nun auch in Citavi als Datenquelle genutzt werden. Dazu haben wir in den letzten Wochen eine entsprechende Schnittstelle vorbereitet und nun freigeschaltet.

Suchen Sie in der Datenbank-Liste von Citavi einfach nach „adlr.link“ und fügen Sie unseren Dienst als Datenbank Ihrem Projekt zu. So können Sie auch direkt in Citavi in den adlr.link-Datenbeständen suchen.

Die adlr.link-Dienstleistungen wie Dokumentenlieferdienst, die Bestellung neuer Bücher oder der Datenbankzugang sind jedoch nach wie vor nur direkt über unser Portal nutzbar.

Verlags-Neuerscheinungen im Februar

Für das Suchportal von adlr.link wählen wir laufend deutsch- und englischsprachige Neuerscheinungen aus zahlreichen fachrelevanten Verlagen aus. Registrierte Nutzende können neue Bücher für Ihre Forschung direkt im adlr.link-Portal kostenfrei zur Leihe bestellen.

Eine kleine Auswahl interessanter Titel für den Monat Februar haben wir für Sie hier zusammengestellt.

Viele weitere neu erschienene Titel finden Sie in unserem Katalog: Sie können gezielt nur nach Neuerscheinungen suchen, wenn Sie bei der adlr.link-Suche die Kategorie „Neuerscheinungen“ auswählen. Außerdem sind alle bestellbaren Neuerscheinungen in den Suchergebnissen immer mit dem Hinweis Neuerscheinung gekennzeichnet.

Update von adlr.link

Nach unserem Seitenrelaunch haben wir zahlreiche Rückmeldungen von Nutzerinnen und Nutzern erhalten, die sich positiv über das neue Design geäußert haben. Dankbar waren wir aber auch für Hinweise zu kleinen Fehlern, die mit dem Relaunch aufgetreten sind. Diese haben wir nun beseitig und ein Update unserer Seite vorgenommen.

Mit dem Update haben wir folgende Änderungen umgesetzt:

  • Suche nach Kategorien
    Wir haben für Sie die Suche noch weiter vereinfacht. Sie können wie bisher entweder über alle Kategorien oder im Kategorie-Filter nur nach „Texten“, „Neuerscheinungen“ und „AV Media“ suchen. Neu ist, dass Ihnen dies in der Ergebnisliste in einer Hinweisbox angezeigt wird.
     
  • Filter bei Suchen beibehalten
    Wenn Sie Ihre Suche auf eine Kategorie begrenzt haben oder Ihre Ergebnisse mittels der Facetten weiter eingegrenzt haben, bleiben diese Filter nun für eine neue Suche bestehen. Sie erkennen dies am eingeblendeten Trichter-Symbol in der Suchleiste. Mit einem Klick auf dieses Symbol können Sie eine Auswahlbox aufrufen, in der Sie auch alle Filter für eine neue Suche aufheben können. 
  • Erweiterte Suche
    Weil wir den Suchschlitz einheitlicher gestaltet haben, finden Sie die „Erweiterte Suche“ nun jederzeit über das Hauptmenü oben rechts. Mit der „Erweiterten Suche“ können Sie gezielt nach bestimmten Autoren, Titeln, Verlagen oder Schlagwörtern suchen bzw. Ihre Suche von Beginn an auf bestimmte Medientypen oder Erscheinungsjahre begrenzen. 
  • Suchverlauf in Ergebnislisten
    In den Suchergebnislisten finden Sie nun ein neues Icon (Uhr-Symbol), über das Sie jederzeit Ihren aktuellen Suchverlauf abrufen können. Dies funktioniert auch, wenn Sie nicht in Ihr Konto eingeloggt sind. 
  • Neue Anordnung des Profilmenüs
    Ihre Favoriten und Suchlisten finden Sie nun im Profilmenü weiter oben, sodass Sie noch einfacher darauf zugreifen können. 
  • Weiterleitung nach Login
    Nach einem Konto-Login bleiben Sie nun immer auf der Seite, auf der Sie sich zuletzt befunden haben. Sie werden jetzt nicht mehr automatisch auf Ihre Profilseite weitergeleitet, wenn Sie sich z. B. auf der Startseite befunden haben. Zugriff auf Ihre Profilseite haben Sie immer über den Menüpunkt „Mein Konto“. 
  • außerdem diverse kleinere Bugfixes und Stabilitätsverbesserungen

Verlags-Neuerscheinungen im Januar

Für das Suchportal von adlr.link wählen wir laufend deutsch- und englischsprachige Neuerscheinungen aus zahlreichen fachrelevanten Verlagen aus. Registrierte Nutzende können neue Bücher für Ihre Forschung direkt im adlr.link-Portal kostenfrei zur Leihe bestellen.

Eine kleine Auswahl interessanter Titel für den Monat Januar haben wir für Sie hier zusammengestellt.

Viele weitere neu erschienene Titel finden Sie in unserem Katalog: Sie können gezielt nur nach Neuerscheinungen suchen, wenn Sie bei der adlr.link-Suche den Tab „Neuerscheinungen“ auswählen. Außerdem sind alle bestellbaren Neuerscheinungen in den Suchergebnissen immer mit dem Hinweis Neuerscheinung gekennzeichnet.

Relaunch für adlr.link

Das neue adlr.link ist online!

Seit unserem Start im März 2016 verzeichnet adlr.link steigende Nutzungszahlen und immer mehr Zuspruch aus der Fachcommunity. Dass der Fachinformationsdienst einen solchen Erfolg hat, freut uns, ist aber zugleich Ansporn, für unsere Nutzenden einen noch besseren Service zu bieten.

Alle bewährten Services und Dienstleistungen bleiben natürlich beim neuen adlr.link bestehen, können aber noch besser und intuitiver genutzt werden. Und schließlich bleibt auch unser Datenbestand von der gleichen, hohen Qualität.

Grundlegende Idee des neuen Designs ist es, auf allen möglichen Plattformen ein einheitliches Look and Feel zu kreiern und die Marke adlr.link visuell neu zu definieren. Die neuen Grundfarben sind Cyan und Blau, sie stehen für das innovative Potential der Medien- und Kommunikationswissenschaften und die noch junge Historie beider Fächer. Als Sekundärfarben treten Dark Blue und Amber auf. In Dark Blue ist unsere neue Get-It-Box gehalten: Als visueller Anker enthält sie alle Informationen, welches Medium wie verfügbar ist. Amber verwenden wir, um für unsere Nutzenden das Wichtigste hervorzuheben: Die Suche in unserem Portal selbst und den direkten Zugriff auf Medien und Ressourcen.

Bei der Typografie verbinden wir Altes mit Neuem: Unser Logo ist weiterhin in der Ubuntu-Type gestaltet, greift aber unsere neue Farbidentitäten auf und ein Icon, das für den „Link“ steht: Die Verbindung zwischen den Fächern. Die Verbindung zwischen den unterschiedlichen Medien, die zugleich Forschungsinteresse wie Informationsträger sind. Die Verbindung zwischen der Forschung und der Fachcommunity und uns als Informationsdienstleister.

In einer schmalereren Variante steht die Ubuntu-Type für unsere Headlines als Blickfang, während wir die Open Sans für alle Fließtexte und bibliografischen Informationen verwenden, um optimale Lesbarkeit zu gewährleisten.

Besonderes Gewicht legen wir auf ein natürlich fließendes Responsive Design. Im Zeitalter des Mobile First ist damit auch adlr.link nun dort angekommen, wo ein Fachinformationsdienst für Medien- und Kommunikationswissenschaft hingehört. Die neue Website wird sowohl auf dem Desktop-Rechner als auch auf Tablets und Smartphone mit allen Funktionen verfügbar sein. Je nach Bildschirmgröße passen sich unsere Designelemente dynamisch den Möglichkeiten des Endgerätes an.

      

E-Books mit FID-Lizenz nun für alle Nutzergruppen zugänglich

Seit kurzem haben adlr.link-Nutzende eine größere Auswahl an E-Books: Dank einer neuen Kooperation mit dem Anbieter ProQuest war es uns möglich, die FID-Lizenz für E-Books erheblich auszuweiten. Nun stehen rund 14.000 E-Books für einen sofortigen Zugriff bereit, allerdings bisher nur für die Nutzergruppe der Hochschullehrenden.

Wir haben nun diese Lizenz für alle Nutzergruppen freigeschaltet, sodass ab sofort alle registrierten NutzerInnen Zugriff auf diese E-Books haben.

Wie finde ich die E-Books mit der adlr.link-Lizenz?

Die E-Books werden Ihnen automatisch bei einer Recherche in der Ergebnisliste angezeigt. Da wir viele Bücher sowohl als Print- als auch als E-Book-Version im Katalog verzeichnen, werden bei Ihrer Recherche vermutlich einige Titel doppelt erscheinen. Daher sind E-Books besonders mit einer adlr.link-Lizenz mit dem Hinweis E-Books für adlr.link gekennzeichnet.

E-Books mit unserer adlr.link-Lizenz finden Sie einfacher, indem Sie die in der Kollektionsfacette auf „E-Books adlr“ klicken. Dann sehen Sie nur die E-Books, für die Sie direkt über die adlr.link-Lizenz Zugang haben.

Für den Zugang werden Sie auf die Seite unseres Kooperationspartners ProQuest weitergeleitet. Die ersten fünf Minuten Lesezeit sind immer frei, dann werden Sie aufgefordert, die Ausleihe per Mausklick zu bestätigen. Die Kosten der Ausleihe trägt adlr.link für Sie.

In einigen Fällen müssen wir den Zugang separat genehmigen (dies hängt von den Kosten für die Ausleihe ab). Geben Sie dann im entsprechenden Formular bitte Ihre E-Mail-Adresse an, mit der Sie bei adlr.link registriert sind, damit wir Ihnen eine Rückmeldung geben können.